365 Tage im Jahr / 24 Stunden am Tag für Sie erreichbar: Telefon: 0561/200 99 - 0 | kontakt@kws-sicherheit.de

Durch den Einbau eines "Digitalen Übertragungsgerätes" können Sie die Verbindung für den Aufzugsnotruf zu unserer Zentrale schaffen.

Durch eine in die Kabinenwand integrierte Sprechstelle können eingeschlossene Personen die Kommunikation mit unserer Notruf- und Serviceleitstelle herstellen.

Nach Eingang eines Aufzugsnotrufes fahren unsere beim TÜH geschulten und geprüften Mitarbeiter unverzüglich das betreffende Objekt an und befreien die Personen in kürzester Zeit.

  • Entgegennahme Fahrstuhlnotruf per Digitales Übertragungsgerät oder per Telefon
  • Kommunikation der eingeschlossenen Personen mit unserer Notruf- und Serviceleitstelle
  • Beauftragung unserer Interventionsfahrer zur Aufzugsbefreiung
  • Informieren der eingeschlossenen Person über weitern Ablauf und Zeitpunkt, wann unsere Mitarbeiter etwa vor Ort sein werden
  • Problemanalyse unserer Aufzugswärter vor Ort
  • Befreiung der eingeschlossenen Personen
  • Ggf. Stillegen des Fahrstuhls
  • Beauftragung Techniker
  • Dokumentation und Information des Kunden

Ihre Anfrage an uns zum Bereich

Aufzugnotruf und Fahrstuhlbefreiung

Sie haben Fragen oder möchten, das wir für Sie tätig werden? Dann rufen Sie uns jetzt unter 0561 20099-0 an oder füllen Sie einfach folgendes Formular aus und wir setzen uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung.

Sicherheit für Nordhessen, Südniedersachsen und Nordrhein-Westfalen

Anschrift

Kohlenstraße 45, 34121 Kassel

Telefon 24/7

0561 / 200 99 - 0

E-Mail

kontakt@kws-sicherheit.de